MH-Z19C und Tasmota

Vor kurzem habe ich 2 CO2-Sensoren vom Typ MH-Z19B in China nachbestellt. Ich staunte nicht schlecht, als ich die Sensoren auspackte, denn sie sehen deutlich anders aus als mein bisheriger CO2-Sensor MH-Z19B:

Wo sind die Lötaugen für die Stiftleisten geblieben? Eine Suche nach einem MH-Z19C-Datenblatt beim Hersteller WINSEN war zwar erfolgreich, aber das Datenblatt passt nicht zu dem Ding das ich bekommen habe:

Der MH-Z19C sollte ebenfalls Stiftleisten haben, genauso wie sein Vorgänger MH-Z19B!

Was habe ich da also geliefert bekommen?

Zufällig bin ich dann auf die Seite eines niederländischen Handlers namens TinyTronics gestoßen der einen Sensor namens MH-Z19C-DZ im Programm hat und in seiner Download-Sektion das Datenblatt dazu anbietet. Die beiden Sensoren, die ich geliefert bekommen habe, sehen genauso aus wie der Sensor, der in diesem Datenblatt beschrieben wird.

Also haben meine Sensoren anscheinend in Wirklichkeit den Suffix „-DZ“ in der Typenbezeichnung, der auf dem Sensor aber leider nicht aufgedruckt ist. Vom sonstigen Aussehen entsprechen meine Sensoren aber genau dem Datenblatt. Seltsamerweise kann ich genau dieses Datenblatt auf der Website des Herstellers WINSEN nirgends finden; nur Tinytronics hat es!?

Die Pin-Belegung des Steckers und die Aderfarben des beigelegten Kabels sind:

Pin No.BezeichnungAderfarbe
1HDbraun
2Analog outweiß
3GNDschwarz
4Vinrot
5RxDblau
6TxDgrün
7PWMgelb
MHZ-19C-DZ Steckerbelegung und Aderfarben

Ich habe also den Sensor an meinen Aufbau angeschlossen, den ich auf einer anderen Seite meines Blogs beschrieben habe.

Und siehe da: Der MH-Z19C-DZ funktioniert genauso wie der MH-Z19B, wie es nach dem Datenblatt, da ich vorher studiert habe, auch zu erwarten war.

Dann hab ich noch schnell den Device Name umbenannt und dann noch in Node-Red den Namen angepasst, und schon funktionierte mein CO2-Aufzeichnungs- und Warngerät mit dem neuen Sensor. Kleiner Schönheitsfehler auf der Webseite des Sensors: Vor den CO2- und Temperaturmesswerten steht immer noch „MHZ19B“. Man könnte den Quellcode von Tasmota jetzt editieren und den neuen Sensortyp hinzufügen. Mal sehen…

2 Replies to “MH-Z19C und Tasmota”

  1. Ich kann nachfühlen was die Verwirrung angeht :-/ Wir führen diesen Sensor auch im Programm (https://thingpulse.com/product/mh-z19-co2-sensor/) und mussten selbst in den Diskussionen mit dem Hersteller zwischenzeitlich nach Präzisierungen fragen da es einige Varianten gibt, die jedoch nicht alle eigenständige Typenbezeichnungen haben.

    Da ist zum einen MH-Z19B vs. MH-Z19C. Dann gibt es beide in der Löt- sowie der Stecker-Variante (-DZ beim C). Zum dritten sind sie jeweils in 0-2000ppm und 0-5000ppm Ausführungen erhältlich, doch dafür gibt es keine unterschiedlichen Bezeichnungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.